heilkunde

Imaginationen (Vorstellungen, innere Bilder)
sind eine heilsame Kraft, die bei den Natur-
völkern schon
immer genutzt wurde.

Medizinisch und therapeutisch wissenschaft-
liche Bedeutung gewannen die Imaginationen
später durch Paracelsus, Freud (Assoziatives
Imaginieren), Jung (Analytische Imagination),
Hanscarl Leuner (Katathymes Bilderleben / KIP)
und Hermann Maass (Aktive Imagination). 

Die Imaginationstherapien nutzen die mit
bestimmten Themen verbundenen frei auf-
steigenden inneren Bilder um unbewusste
und unbewältigte Konflikte zu erkennen
und kreative Lösungen zu finden.

anwendungen

 


buttonstartseite
buttonimpressum
buttonkontakt
buttonvita
buttonlinks
buttonliteratur
buttontherapie
buttonseminare
buttoncoaching
buttonberatung
zentrumlogo
phantasiereisen

Die Imaginationen helfen bisher
unbekannte Zusammenhänge
zu verstehen, aus gelernten
Mustern und Beschränkungen
herauszuwachsen und innere Potentiale zu erschliessen.
Sie sind der Schlüssel für
neue Lösungen, Orientierung
und freiere Lebensgestaltung.

Bei Interesse können Sie sich
gerne per Telefon oder E-Mail
mit mir in Verbindung setzen.


katathymes_bilderleben
Die KIP ist ein anerkanntes tiefenpsychologisch
fundiertes Verfahren.
Unter Entspannung und
Anleitung werden bestimmte bildliche Vorstel-
lungen angeregt, die "aus dem Gefühl heraus"
(katathym) nicht
willentlich gesteuert werden.
Die Bildebene desTagtraums ist sowohl bei der
Behandlung aktueller Themen, als auch bei der
Auflösung von belastenden Ereignissen aus der
Lebensgeschichte hilfreich. Dabei ergeben sich
neue Möglichkeiten des Wahrnehmens, Fühlens
und Handelns.

imaginationstherapie
imaginationen
imaginatoinstherapie